Corona-Virus | Aktuelle Situation

Wir versuchen hier jeweils einen aktuellen Überblick zu geben (soweit uns Informationen vorliegen).

Die Verantwortlichen beurteilen regelmäßig die Lage und treffen die notwendigen Entscheidungen und veröffentlichen diese. (Zuletzt aktualisiert am 10. November)

 

Aktuelle Schutzmaßnahmen in unseren Kirchen:

 

 

Anmeldung zum Kirchenbesuch

Um mögliche Infektionsketten im Nachhinein besser verfolgen zu können, müssen wir jeden Besucher unserer Gottesdienste namentlich erfassen. Daher muss jeder Kirchenbesucher einen Anmeldezettel mit seinen Kontaktinformationen beim Eintritt abgeben. Ohne Ihre Kontaktinformationen können wir keinen Zutritt zu unseren Messfeiern ermöglichen.

Sie können den Zettel zu Hause ausdrucken und schon ausgefüllt zur Kirche mitbringen:

Anmeldezettel herunterladen

 

Gottesdienstordnung

Sonntagsmessen feiern wir ausschließlich in den Pfarrkirchen, also in St. Quirin, Hl. Dreikönige, St. Pius X. und St. Marien. Diese Kirchen bieten mehr Platz und haben durch ihre Größe mehr Luft zum Atmen. Wir feiern elf Sonntagsmessen, um möglichst vielen Gläubigen die Möglichkeit zum Mitfeiern bieten zu können. Dafür sind aber einige Änderungen notwendig.

Eine aktuelle Übersicht über unsere regelmäßigen Messfeiern finden Sie in unserer Gottesdienstordnung.

 

Ordnerdienste

Am Samstag und Sonntag gibt es an und in jeder Kirche einen Willkommensdienst, der den Ein- uns Auslass der Kirchenbesucher zu unseren Messfeiern koordiniert und dafür sorgt, dass Abstände eingehalten werden.

 

Familien und Kinder

Wenn Familien mit ihren Kindern kommen, müssen die Kinder bei ihren Eltern sitzen. Es wird keine reservierten Bänke für Kinder geben, weil auch bei jungen Christen, die nicht im gleichen Haushalt leben, der Abstand von zwei Metern eingehalten werden müsste.

 

Sonntagspflicht/Risikogruppen

Auch wenn es jetzt wieder möglich ist, öffentliche Gottesdienste zu feiern, so schließen wir nicht die Augen vor der Gefahr der Ansteckung! Die Sonntagspflicht ist daher weiter ausgesetzt, besonders für alle, die zu einer Risikogruppe gehören. Daher kann ich nur jedem ans Herz legen, zu prüfen, ob der Messbesuch, so wünschenswert und unverzichtbar er unter anderen Voraussetzungen ist, für Sie derzeit angebracht ist. Es wird weiterhin im Internet, im Fernsehen und im Radio Messangebote geben! Wer selber Krankheitssymptome hat, darf keinesfalls zur Messfeier kommen.

 

Schulmessen

Wegen behördlicher Vorgaben müssen alle Schulmessen entfallen. Mit den Schulleitungen sind wir im Gespräch, ob am Tag der Schulentlassung auf dem Schulhof unter Achtung aller Sicherheitsfaktoren eine kurze Andacht stattfinden kann.

 

Messfeiern in Krankenhäusern und Heimen

Die Krankenhäuser und Pflegeheime sind weiter für Besucher gesperrt. Gottesdienste sind dort nicht oder zumindest nicht öffentlich möglich.

 

Weitere Informationen

Bitte beachten Sie die Informationen des Rhein-Kreises Neuss und des Gesundheitsministeriums NRW.