Exerzitien im Alltag

Sich selbst und Gott auf die Spur kommen Exerzitien – das sind (geistliche) Übungen, um Gottes Gegenwart zu entdecken.

Dabei stellen wir uns in die Tradition des Hl. Ignatius von Loyola. Er hat „Exerzitien“ entwickelt, die einen Übungsweg darstellen:

  • Begegnung mit Gott in den Texten der Bibel
  • Begegnung mit Gott in den Erfahrungen und Begegnungen meines eigenen Lebens
  • Begegnung mit Gott – mitten in meinem Alltag, nicht in einer Sonderwelt
  • Begleitung und Anleitung des Übenden

Man muss kein Vor-Wissen mitbringen, sondern nur die Bereitschaft, sich auf diesen Weg einzulassen. Ignatius von Loyola sagt selbst: „Nicht das Vielwissen sättigt die Seele, sondern das Schmecken und Verkosten der Dinge von Innen“.

Außerdem soll uns dabei ein Becher helfen und begleiten. Und der sieht für jeden anders aus! Jeder sucht sich seinen Becher, der ihn durch diese Wochen begleitet, selbst aus: Ist es der Alltags-Kaffeebecher? Oder doch lieber eine Tee-Tasse? Ist es gar das besondere Geschirr, das für Feiertage? Und ist der Becher mir geschenkt worden – oder selbst gekauft? Und, und, und … Wenn Sie jetzt schon innerlich auf die Suche gegangen sind: Suchen und finden Sie doch mit uns gemeinsam!

Ansprechpartner aus dem Neusser Pastoralteam ist Pastoralreferent Alexander Neuroth: alexander.neuroth@erzbistum-koeln.de 

Exerzitien im Alltag