St. Sebastian

In den Jahren 1718–20 ent­stand im Herzen der wäh­rend des 2. Welt­­krieges wei­test­gehend zer­stör­ten Neusser Alt­­­stadt die Se­­­bas­­tianus­kirche. Bis zur Säkularisation diente sie ei­nem Konvent des Dritten Or­dens der Franziskaner als Klo­­­­ster­kirche. Danach wurde sie Annexkirche (Hilfskirche) von St. Quirin und ent­ging so der Zerstö­rung. Die ehemaligen Konventgebäude erlebten ein wechselvolles Schicksal, bevor sie im Bombenhagel untergingen. Nach 1945 drohte auch der nur noch in den Umfassungsmauern erhalten ge­blie­benen Kirche der Abbruch. Beherzte und der Geschichte ihrer Stadt verpflichtete Bürger setzten sich damals für Erhalt und Wiederaufbau ein.

An den mit einer hölzernen Flachdecke versehenen Innenraum fügt sich hinter einem Triumphbogen ein rechteckiger Chor­abschluß an. Er wird von zwei Säulen wirkungsvoll flankiert. Der barocke Hochaltar stammt aus St. Margaretha in Düsseldorf-Gerresheim, die Kreuzigungsgruppe an der Westwand und einige Figuren aus einer Kirche, die dem Braunkohletagebau weichen mußte. Ein Kreuzweg des 19. Jh. in neugotischem, geschnitztem Rahmen schmückt die zur Straße gelegene, von sieben Pilastern mit Basen und jonischen Kapitellen gegliederte Kirchenwand. Die frühbarocke Schnitzfigur des hl. Sebastianus ist eine Stiftung einer Neusserin, die Marien- und Quirinusdarstellungen sind Leihgaben der Pfarrei St. Quirin. Eine schöne Ewig-Licht-Ampel bereichert die Ausstattung seit einigen Jahren.
Das von dem Kölner Architekten Prof. Schürmann nach dem Kriege neu errichtete Klostergebäude dient heute den „Missionares Identes“. In seiner kompakt-geschlossenen Form und mit dem Werkstoff Beton bildet es einen beachtenswerten Kontrast zu dem barocken Erscheinungsbild der Kirche.

Niederstraße 65
41460 Neuss
Täglich
08:30 - 18:00 Uhr
Montag - 11:30 Uhr
Hl. Messe
Dienstag - 11:30 Uhr
Hl. Messe
Mittwoch - 11:30 Uhr
Hl. Messe
Donnerstag - 11:30 Uhr
Hl. Messe
Freitag - 11:30 Uhr
Hl. Messe
Samstag - 11:30 Uhr
Hl. Messe

Änderungen und weitere Zeiten entnehmen sie bitte den Pfarrnachrichten und der aktuellen Gottesdienstordnung.

Das Sakrament der Beichte wird an folgenden Tagen gespendet:

Montag - Samstag
vormittags
Montag - Freitag
nachmittags

Änderungen und weitere Zeiten entnehmen sie bitte den Pfarrnachrichten.