Wir müssen reden! | Kirche hat Zukunft – mit dir?! – 3. November

Liebe Gemeindemitglieder,

wir müssen reden!

Unsere Kirche steht vor großen Herausforderungen: immer weniger Menschen fühlen sich angesprochen, Vertrauen ist verloren gegangen. Es werden immer weniger hauptberuflich in der Seelsorge tätig sein, die finanziellen Möglichkeiten werden abnehmen. Daher stehen auch strukturelle Veränderungen in unserem Bistum an. Wir können und wollen nicht einfach so weitermachen wie bisher.

Wir möchten in unserer Pfarreiengemeinschaft einen Prozess beginnen, bei dem wir unter Beteiligung möglichst vieler Gemeindemitglieder Antworten finden wollen, wie wir als „Kirche vor Ort“ auf diese Entwicklungen reagieren können. Dabei ist eine der zentralen Fragen, wie die Menschen in unseren Gemeinden heute und morgen lebendig Kirche sein wollen und sein können.

In einem ersten Schritt möchten wir Sie nun über die auf uns zukommenden Herausforderungen informieren, Ihre Wünsche, Sorgen und Ideen erfahren und Sie einladen, mit uns die anstehenden Veränderungsprozesse zu gestalten.

Kirche bei uns vor Ort wird Zukunft haben, wenn wir mutig, hoffnungsvoll und begeisternd Mitverantwortung für das kirchliche Leben übernehmen.

Deswegen seien Sie am 3. November dabei!

Ihr Pfarrgemeinderat

Info-Faltblatt (PDF)  Plakat (jpg) (zum Speichern: Rechtsklick -> „Ziel speichern unter“)

 

Sonntag, 3. November 2019

11.30 Uhr Messfeier in Hl. Dreikönige (Jülicher Str. 65)
anschl. Imbiss nebenan im Pfarrzentrum
13.00 Uhr Information über aktuelle und künftige 
Herausforderungen in unserem Bistum und bei uns vor Ort
Austausch in Kleingruppen über Wünsche, Sorgen und Ideen
Formulierung erster Empfehlungen
Vorstellung im Plenum
Ausblick
15.00 Uhr Abschlussgebet

 

Ab 12.30 Uhr ist eine Kinderbetreuung in der Kita Hl. Dreikönige (im gleichen Gebäude) organisiert.

Erreichbarkeit:
Bus-Haltestellen „Kantstraße“ (842, 843, 844, 858, 864, 870), „Dreikönigenstraße“ (848), „Friedrich-Ebert-Platz“ (843, 844, 848); S-Bahn-Halt „Neuss Süd“ (S11)

Wegen Bauarbeiten ist die Dreikönigenstraße gesperrt; begrenzte Parkmöglichkeiten auf der Jülicher Straße.